Lux Rollers unterliegen St.Vith klar und deutlich mit 34 zu 84

Rollstuhlbasketball 2. Bundesliga 4. Spieltag

Vor einer tollen Kulisse (150 zuschauer) konnten die Lux Rollers lediglich in den ersten fünf Minuten Paroli bieten, führten gar mit 7 zu 6 ehe die Belgier umstellten, sehr agressif verteidigten und 15 punkte in Folgte trafen, zur Pause 12 zu 39 war das Spiel vorentschieden
In Halbzeit 2 fanden die Lux Rollers besser ins Spiel, konnten die Center der Belgier aber nicht stoppen. Tabellenleader St.Vith gewann schließlich deutlich und verdient mit 84 zu 34 , die Lux Rollers bleiben ohne Punkt Schlusslicht aber zuversichtlich.

Paul Medernach


Bilder zum Spieltag:


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.