Lux Rollers besser, dennoch Ulm unterlegen

Rollstuhlbasketball 2. Bundesliga 6. Spieltag

Am sechsten Spieltag der zweiten Bundesliga Süd mussten die Lux Rollers am Sonntag zu Hause eine bittere Niederlage einstecken, bitter da mehr möglich war. In einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit gelang es den Lux Rollers in der Verteidigung wenig zu zulassen und ihrerseits mit schönem Kombinationsangriff überzeugen und schöne Würfe herausspielen. Bei 28-29 wurden die Seiten gewechselt, da war alles offen.
Gäste aus Ulm verstanden es in der zweiten Halbzeit besser zu verteidigen, während der Spielfluss der Lux Rollers dahin war. Ulm gewann nicht unverdient mit 71 zu 47, da wäre für die Lux Rollers erstmal mehr drin gewesen.
Aufsteiger Lux Rollers, Spieler wie Vereinsverantwortliche waren sich bewusst wie schwer es in der 2. Bundesliga sein würde, dementsprechend realistisch wissen alle die Lage einzuschätzen, und jetzt ohne Punkt zu überwintern ist kein Beinbruch! Von Spiel zu Spiel konnte sich das Team geschlossen verbessern und erhofft sich nun mehr von der Rückrunde ab dem 21ten Januar 2018.

Jörg Antoine beim Spielaufbau

Tolle Unterstützung von den Zuschauern – Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.