Ebertz verstärkt die Lux Rollers

Rollstuhlbasketball  2. Bundesliga

Nathalie Ebertz stößt von München zu den Lux Rollers, Frucht der neuen Freundschaft und guten Zusammenarbeit mit den Dolphins aus Trier. Drei Wochen vor Meisterschaftsbeginn gelingt den Lux Rollers eine willkommene Verstärkung, gesunde Konkurrenz in einem erweiterten Kader. Nathalie Ebertz ein junges, dynamisches Talent wird die Mannschaft von Trainer Wosny nicht nur unterm Korb, sondern auch dank ihrer Übersicht weiterbringen. Dabei möchte N. Ebertz ihrem Ziel, der Frauenweltmeisterschaft 2020 nachgehen, und sich jetzt in Trier und Luxemburg weiterbilden.

Talent Chris Peters hingegen bleibt dem Verein erhalten, wird aber zusätzlich in Trier unter professionellen Bedingungen trainieren und als U23 Spieler mit einer Doppellizenz spielen können. Auf jene Art und Weise können sowohl Peters wie auch Ebertz individuell an sich arbeiten und mit den Lux Rollers Spielpraxis sammeln, während man in Trier froh ist zwei junge Spielern den Kader aufzustocken und noch besser trainieren zu können.

Die Lux Rollers starten am 29 September mit einem Heimspiel (18.00 Uhr gegen Ulm) in ein weiteres Kapitel 2.Bundesliga, Klassenerhalt als Ziel aber besser spielend als im Vorjahr, eine schwierige Mission aber mit viel Fleiß durchaus realistisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.