Lux Rollers chancenlos in Ulm

Rollstuhlbasketball 2.Bundesliga

Zum Rückrundenstart der zweiten Bundesliga mussten die Lux Rollers ohne Peters in Ulm auskommen und kassierten eine 39 – 73 Niederlage. Verdient, keine Frage, dennoch können positive Erkenntnisse zurückbehalten werden, so zum Beispiel das erste Viertel wo die Lux Rollers Paroli bieten konnten und das Spiel spannend war (12-14) oder nach der Pause im dritten Viertel. Am kommenden Sonntag erwarten die Lux Rollers zu Hause ab 15.00 Uhr den Spitzenreiter aus Frankfurt.

mat beschten Greiss

Pol Medernach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.